Sassetta, das alte, kleine und reizende Dorf an der Costa degli Etruschi, liegt zwischen Misch- und Kastanienwäldern auf dem Gipfel eines Hügels, von dem aus man den Meeresblick genießen kann.
In den grünen Wäldern der Umgebung, reich an Trekkingpfaden und Wanderwegen, die auch per Fahrrad oder zu Pferd entdeckt werden können, findet der Gast agritouristische Betriebe sowie Verkaufsstellen für die typischen Produkte der Gegend.

In Sassetta, das für seine alten überlieferten Traditionen bekannt ist, finden sehr eindrucksvolle folkloristische veranstaltungen statt. Schmackhafte und unverfälschte Gerichte sind typisch für die Gastronomie von Sassetta, die im Herbst auf vielen Festen präsentiert wird.

Etrusker Kueste: Das klare Meer sowiedie zahlreichen Badeorte wurden wegen der Wasserqualität und den Serviceleistungen mit dem Preis der „Blauen Fahne“ (Bandiera Blu) der Europäischen Union ausgezeichnet.
Helle Sandstrände, wie die Carbonifera und Baratti  und mit den vom Wind gemeißelten Felsen, dort wo der Meeresboden tief und fischreich ist  (Buca delle fate perfect fuer Snorkeling: 40 Minuten  zu fuss). Weite Strände aus feinstem, hellem Sand und sauber Meer. Der dichte und schattige Pinienwald (Parco di Rimigliano) erstreckt sich bis zum Meer und ist reich an Wander-, Trekking- und Reitwegen

Archäologie: Etruskische Ansiedlungen am Meer, wie der archäologische Park von Baratti-Populonia, Museen mit einer Vielfalt an Fundstücken aus der Zeit der Villanova-Kultur, der Etrusker und der Römer, wie die Museen in Piombino, sind Zeugnisse für den Stellenwert der Geschichte an der Costa degli Etruschi. Im Bergbaupark von San Silvestro (in Campiglia Marittima) kann man die verschiedenen Phasen der Metallverarbeitung von der Zeit der Etrusker bis ins Mittelalter nachvollziehen

Kuecke und Wein: Die gastronomische Tradition der Costa degli Etruschi ist in der ganzen Welt für seine Reichhaltigkeit und Vielseitigkeit der angebotenen Gerichte bekannt. Der täglich frisch gefangene Fisch ist der Hauptdarsteller zahlloser geschmackvoller Gerichte: vom typischen Cacciucco alla livornese (Fischsuppe livorneser Art) bis zum schwarzen Risotto mit Tintenfischen, von Zahn- und Goldbrassen, Tintenfischen, Krustentieren bis zu den in letzter Zeit wiederentdeckten, mit Hingebung gewissenhaft zubereiteten Blaufischen.
Im Landesinneren ist jedoch Fleisch Protagonist der Kochkunst, wie z.B. das Rindfleisch der wertvollen Rasse “Chianina” und Wild, insbesondere Wildschwein. Alle Gerichte werden von Gemüse begleitet. Typische regionale Produkte sind Käse, Honig, Brot, Backwaren, Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl und der “livornesische Punsch”.
An der Weinstraße der Costa degli Etruschi liegen die Weinanbaugebiete der DOC Bolgheri, Val di Cornia und Bibbona, wo weltberühmte Weine wie der Sassicaia und der Ornellaia entstehen. Auch das Olivenöl ist ein hervorragendes Erzeugnis. In Campo di Carlo Konventionen fuer Terme und Restaurants (Fix Menu’ 29.00 euro)

kurorte und wohlbefinden: In Venturina stehen die Thermen des Valle del Sole (sulfat-, kalzium-, magnesium- und natronhaltige Thermalquellen) und die des Calidario für Behandlungen, Kuren und psychisch-physisches Wohlbefinden zur Verfügung.

Die bereits zu etruskisch-römischer Zeit bekannten Thermen des Valle del Sole sind heute ein gut ausgestattetes Wellnesscenter mit einer natürlichen Quelle, dessen Wassertemperatur 36°C beträgt
Fuer unsere Gaste 5% Rabatt fuer “Il Calidario” Therme

Kindern: bei uns  Rabatt fuer “Il Cavallino Matto” Spielen Park in Marina di Castagneto

Fahrrad Wochen – Fahrrad Ferien: Konventionen fuer Restaurants, Speziell Karten von Strasse (mit Km und Schwierigkeit), Zimmer fuer Fahrrad

Entdecken Sie die Umgebung und was ist auf der Farm.WAS IST ZU TUN